Die Kandidaten der WIP für den Gemeinderat:

 


Listenplatz 1
Reinhard Vennekold

Geschäftsführer einer Firma für Vermögensberatung und der Munich Fundraising School, 56 Jahre, verheiratet, eine Tochter, Bürgermeisterkandidat und 1. Vorsitzender der WIP, Mitglied bei Die Großhesseloher e.V., Mitglied des Gemeinderats, Referent für Grundschule und Mittagsbetreuung, Referent für Finanzangelegenheiten, Mitglied im Bauausschuss, Finanz- und Personalausschuss, Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses

Ich will mich zukünftig noch mehr für das Wohl unserer Gemeinde einsetzen und ein bürgernaher, kompetenter Ansprechpartner für Sie sein. Es ist Zeit, dass Pullach Entscheidungen trifft und handelt. Dabei sind mir solide Finanzen und Nachhaltigkeit sehr wichtig.
Listenplatz 2
Cornelia Zechmeister

Verwaltungsfachwirtin, Standesbeamtin, 54 Jahre, verheiratet, 2. Bürgermeisterin, Gemeinderätin

Ich will mich auch weiterhin für ein lebens- und liebenswertes Pullach einsetzen. Pullach soll seinen Charme behalten und langfristig auch bezahlbar sein. Um die Belange der Familien, der Jugendlichen, der Senioren und alle behinderten Menschen will ich mich besonders kümmern. Unsere Vereine sollen ein wichtiger Anlaufpunkt für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bleiben. In diesem Zusammenhang liegt mir das Ehrenamt sehr am Herzen.
Listenplatz 3
Johannes Schuster

Dipl.-Ing. (FH) Nachrichtentechnik, jetzt Rentner, 68 Jahre, verheiratet, eine Tochter, Mitglied des Gemeinderats, 1. Vorsitzender Isartaler Tisch e.V., Mitglied der Kirchenverwaltung Heilig Geist Pullach, Leitung Volkstanzkreis Pullach und Renaissancetanzkreis

Ich habe mein ganzes Leben in Pullach verbracht. Dieser Ort ist mir wichtig. Es ist mir viel daran gelegen, mit Aufrichtigkeit und gesundem Menschenverstand die Gegenwart und Zukunft unseres Gemeinwesens mitzugestalten.
Listenplatz 4
Angelika Metz

Hausfrau, 64 Jahre, verheiratet, ein Sohn, Gemeinderätin, Mitglied beim SV Pullach und beim Diakonieverein Pullach e.V., ehrenamtlich tätig im Freundeskreis Haus am Wiesenweg

Ich setzte mich dafür ein, dass insbesondere junge Pullacher in den gemeindeeigenen Wohnungen ihren Platz finden und dass für unsere Senioren passende Wohnangebote zur Verfügung stehen. Dort soll auch für entsprechende Hilfestellungen gesorgt sein (Stichwort: Neues Herzoghaus).
Listenplatz 5
Christine Salfer

Kommunikationsfachwirtin (BAW), 54 Jahre, verheiratet, zwei Kinder, Stellvertretende Vorsitzende der WIP, Vorsitzende des Pfarrgemeinderats Heilig Geist Pullach

Ideologiefrei, sachorientiert, mit gesundem Menschenverstand und offen für neue Ideen: So will ich mich bei der WIP für Pullach einsetzen. Für eine gute Ortsgemeinschaft, für nachhaltige und umweltfreundliche Entscheidungen, die auch nachvollziehbar sind und dem Wohl vieler dienen.
Listenplatz 6
Beate von Bergwelt

Industriekauffrau, 55 Jahre, verheiratet, fünf Kinder, Stellvertretende Vorsitzende der WIP, Gründungsvorsitzende der Freunde der Rabenschule e.V.

Ich finde es wichtig, dass das Gemeinwohl aller Pullacherinnen und Pullacher die Grundlage für Entscheidungen im Gemeinderat ist. Die Interessen verschiedener Bevölkerungsgruppen dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden. Gemeinsam sind wir stark.
Listenplatz 7
Dr. Jürgen Stohrer

Chemiker, 61 Jahre, verheiratet, drei Kinder, Schöffe am Landgericht München, ehrenamtlich tätig beim Isartaler Tisch

Ich bin für Vernunft statt Parteipolitik in unserem Gemeinderat, denn Pullach verdient Besseres als Hinterzimmerentscheidungen. Besonders wichtig sind mir echte Nachhaltigkeit, Augenmaß bei den Gemeindefinanzen sowie Transparenz und Bürgerbeteiligung.
Listenplatz 8
Dr. Catherine Kempf

Ärztin, 58 Jahre, verheiratet, zwei Söhne

Parteipolitisch unabhängig möchte ich mich für die Zukunft unserer Gemeinde engagieren. Dabei werde ich mich auf die ,Gesundheit‘ Pullachs, seiner Bürger, Umwelt und Finanzen konzentrieren, um Pullachs besondere Lebensqualität für Alt und Jung zu erhalten bzw. zu verbessern.
Listenplatz 9
Stefan Danner

Selbständiger Handelsvertreter, 59 Jahre, verheiratet, drei Kinder, 1. Vorstand D’ Schwanecker Rittersleit, Mitglied im Burschenverein Pullach e.V.

Als gebürtigem Pullacher sind mir eine vernünftige Finanzpolitik, die Unterstützung der Vereine und der ehrenamtlich tätigen Bürger sowie der Erhalt des Charakters unserer Gemeinde wichtig, zudem eine sinnvolle Planung der neuen Schulen und ein rascher Neubau des Pullacher Schwimmbads. Notwendige Baumaßnahmen sollen zuerst den Pullachern und ihren Kindern zugutekommen, und die Freiflächen sollen erhalten bleiben.
Listenplatz 10
Schorsch Werner

Dipl.-Ing. (FH) Versorgungstechnik, Niederlassungsleiter, 49 Jahre, verheiratet, eine Tochter

Ich will mich für einen schonenden und bedachten Umgang mit unseren Ressourcen einsetzen. Hierzu zähle ich vor allem die Nutzung von Energie und Rohstoffen, aber auch Lebensraum und Lebenszeit aller Menschen in Pullach, besonders unserer Kinder. Besonders wichtig sind für mich die Mitbestimmung der Bürgerinnen und Bürger und der Erhalt des lebenswerten Charakters unserer Gemeinde.
Listenplatz 11
Kaj-Uwe Anders

Friseurmeister, 46 Jahre, ledig

Besonders wichtig ist mir Ehrlichkeit in der Gemeindepolitik. Die Bürgerinnen und Bürger sollten mehr eingebunden und mitgenommen werden, denn Pullach ist uns allen wichtig! Dafür ist mehr Transparenz bei den Entscheidungen und Kommunikation nach außen notwendig.

 

Listenplatz 12
Hans-Peter Horak

Staatl. gepr. Elektrotechniker, Ausbilder, 40 Jahre, verheiratet, drei Kinder

Für mich als dreifachen Familienvater stehen die Wünsche und Anliegen der Familien, Kinder und Jugendlichen an erster Stelle. Die bereits vorhandenen Möglichkeiten in Pullach müssen weiter ausgebaut werden. Die Anerkennung und Unterstützung ehrenamtlichen Engagements ist mir ebenfalls sehr wichtig.

 

Listenplatz 13
Markus Salfer

Betriebsorganisator, IT-Projektleiter, 57 Jahre, verheiratet, zwei Kinder, Mitglied bei ver.di, Fachbereich Finanzdienstleistungen

Ich will mich für eine Verbesserung der Abläufe und Rahmenbedingungen einsetzen, welche zukünftig eine klare und transparente Priorisierung der Projekte und Haushaltsausgaben ermöglichen. Das heißt für mich vor allem: weg von derzeit oft unkoordiniertem Aktionismus und nicht nachvollziehbaren Entscheidungen in nichtöffentlichen Sitzungen.
Listenplatz 14
Simone Voit

Schulleiterin, 61 Jahre, verheiratet, zwei Kinder, Mitglied in mehreren Fördervereinen

Besonders wichtig ist mir der Blick für das große Ganze ohne parteipolitische ,Brille‘. In unserer Gemeinde gibt es eine Vielzahl von ganz unterschiedlichen Bedürfnissen, Wünschen und Interessen. Einen möglichst gerechten Ausgleich zu suchen, ist mir ein besonderes Anliegen. Es ist an der Zeit zu handeln.
Listenplatz 15
Volker Simon

Rentner, 78 Jahre, verheiratet, 2. Vorstand Sozialverband VdK Pullach, Grüner Herr im Altenheim Haus am Wiesenweg, Beisitzer im Hospizverein Isartal e.V. und bei der Soldatenkameradschaft Pullach

Ich setzte mich für den Bau eines neuen Herzoghauses ein. So können altengerechte Wohnungen, u. a. mit der Möglichkeit für betreutes Wohnen mitten in Pullach entstehen. Das wäre auch eine Entlastung für das Altenheim am Wiesenweg.
Listenplatz 16
Regina Rau

Sportlehrerin, 57 Jahre, verheiratet, drei Kinder

Ich setze mich für eine nachhaltige, verantwortungsvolle Haushaltspolitik und ein respektvolles Miteinander ein. Mir liegen insbesondere Kinder am Herzen, für welche die Infrastruktur für Bewegung geschaffen bzw. aufrechterhalten werden muss. So sollte z. B. der Schwimmbadneubau am gleichen Standort möglichst zeitnah umgesetzt werden. Ebenso unterstütze ich die Einrichtung einer Institution für Betreutes Wohnen in der Ortsmitte, auf dem Grundstück des alten Herzoghauses.

 

Listenplatz 17
Alexander Sieg

Projektentwickler, 38 Jahre, verheiratet, drei Kinder, 1. Vorsitzender des Gewerbeverbands Pullach, Beisitzer bei der WIP

Ich möchte der Gemeinde und den Menschen hier in Pullach etwas zurückgeben und mich für sie engagieren.

 

Listenplatz 18
Dr. Stefan Heun

Diplom-Ingenieur, Geschäftsführer, 59 Jahre, verheiratet, zwei Kinder, Beisitzer bei der WIP, Rotarier

Es müssen Kompromisse gefunden werden, die sich an den Wünschen der Pullacher Bürger orientieren und nicht an politischen Ideologien.
Listenplatz 19
Helmut Hadas

Malermeister i. R., 82 Jahre, verheiratet, zwei Kinder, Ehrenmitglied des SV Pullach, Mitglied im VdK und in der Soldatenkameradschaft

Von 1990 bis 2002 war ich Gemeinderat und Vereinsreferent und nach wie vor ist mir Pullach sehr wichtig.
Listenplatz 20
Herbert Gmeinwieser

Steuerberater, 76 Jahre, verheiratet, zwei Kinder, drei Enkelkinder, Schatzmeister des SV Pullach und der WIP

Als gebürtigem Pullacher ist mir der Erhalt des dörflichen Charakters besonders wichtig. Damit verbunden ist eine solide und sinnvolle Finanzpolitik für mich von großer Bedeutung.